Werftstraße Ecke Klausdorfer Weg in Ellerbek begann unsere Wanderung. Es war bewölkt und der Weg war etwas gefroren. Das erwies sich als günstig, denn bei Tauwetter hätten wir einige Matschstellen überwinden müssen.
Auf dem Weg am Schwanenseepark wanderten wir weiter zum Stadtrat- Hahn- Park . Am Ende des Parks wartete der Bus zum Zwischenstopp, wir waren etwa 2,5 km unterwegs, aber für einige, aus verschieden Gründen, schon das Ende der Wanderung.
Der größte Teil der Wanderung, etwa 4,5 km führte uns direkt zum Tröndelsee, durch das Naturschutzgebiet "Tröndelsee". Durch ein großes Schilfgebiet, über einen halbwegs im Wasser liegenden Steg, der doch teilweise glatt war, erreichten wir wieder einen festen Weg und umrundeten den See. Auf der anderen Seite des Weges waren vielgestaltete Gärten, mit schönen und gräßlichen Gartenhäusern, teilweise überladen mit Kitsch, wie das oftmals bei den "Queckenpuckern" so üblich ist. Bald erreichten wir wieder den Bus und fuhren nach Flüggendorf in Arp´s Gaststätte zum Kaffeetrinken. Wetter gut, Kaffee und Kuchen gut, Wanderung gut.
  • P1020514bea_texthp
  • P1020515bea_helJPGhp
  • P1020516beahp
  • P1020517bea_Texthp
  • P1020518bea_Texthp

Simple Image Gallery Extended